Impressionen

Trainingszeiten

Jetzt Mitglied werden!

Laden Sie sich hier das Anmeldeformular herunter.

BaWü Crosslaufmeisterschaften in Stockach

Eine sensationelle Ausbeute von nicht weniger als 7 Medaillen brachte die TSG-Läufergruppe von den Baden-Württembergischen Crosslauf-Meisterschaften aus Stockach mit nach Hause. Allein 4 Mannschaftsmedaillen, davon 2 Titel, zeigten, wie breit aufgestellt das Mittel- und Langstrecklerteam zur Zeit ist. Von den 14-jährigen Jugendlichen bis zu den 40-jährigen Senioren mischten die Hallerinnen und Haller vorne mit. Auf einem äußerst anspruchsvollen Kurs mit vielen Unebenheiten, Anstiegen und teilweise vereisten Passagen mussten alle Athleten/Innen an ihre Leistungsgrenze gehen.

Schon im ersten Lauf der Schüler U 16 über 2100m machte Henning Scholl (M 15) von Anfang an das Tempo, konnte seine Verfolger jedoch nicht ganz abhängen, so dass im Endspurt Nicolas Börsken (Schorndorf) und Marc Hegele (Aalen)  noch knapp an ihm vorbei ziehen konnten. Der 3. Platz war für den überwiegend Triathlon betreibenden Henning gegen die Spezialisten trotzdem ein großer Erfolg. Völlig überraschend belegte sein Vereinskamerad Marko Kircher bei den 14-jährigen ebenfalls den 3. Rang. Zusammen mit Hannes Siewert, der Siebter wurde,  belegten die 3 Triathleten  in der Mannschaftswertung einen ausgezeichneten 2. Platz.

Bei den Mädchen in der gleichen Altersklasse waren neben der „altgedienten“ Susanna Sartor mit Anna- Emilia Schmutz und Elise Lörcher 2 Neulinge bei Crossmeisterschaften am Start. Susanna begann etwas verhalten, hatte sie doch wegen einer Verletzung 3 Wochen Trainingsausfall. Im Verlauf des ebenfalls 2100m langen Rennens kam sie jedoch immer besser in Schwung und lief als 10. bei den 15-jährigen ins Ziel. Anna-Emilia zeigte ein sehr starkes Rennen und wurde ausgezeichnete Sechste in der Altersklasse W 14. Elise vervollständigte als Dreizehnte die Mannschaft, die einen völlig unerwarteten 3. Rang belegte.

Bei den Mädchen in der Altersklasse U 18 hatte Trainer Erich Quenzer eher auf eine Medaille gehofft. Die 3 Läuferinnen Emilia Binnig, Adeline Gramm und Leonie Mauer zeigten über 3100 Meter denn auch eine geschlossenen Mannschaftsleistung und belegten die Plätze 10, 13 und 14. Großer Jubel brach im Haller Lager aus, als feststand, dass die Drei mit 8 Punkten Vorsprung gegenüber der LSG Aalen den Meistertitel gewonnen hatten. Nach einem 2. und einem 3. Platz bei den Waldlaufmeisterschaften der vergangenen Jahre war dies der verdiente Lohn für ihre harte Trainingsarbeit.

Höhepunkt und Abschluss der Meisterschaften war in Stockach der Wettbewerb der Männer und Senioren über 9100m. Danny Schneider, der ja bereits das 40ste Lebensjahr erreicht hat, zeigte sein außergewöhnliches Talent  auf dem kräfteraubenden Wiesengelände und mischte auch bei den Aktiven vorne mit. Hier duellierten sich Frederik Henes (Freiburg) und Florian Röser (Konstanz), der in Schwäbisch Hall als 5-facher Dreikönigslaufsieger bekannt ist. Dieses Mal musste er sich dem jungen Freiburger jedoch knapp geschlagen geben. Mit einer fulminanten Schlussrunde kam Danny Schneider als insgesamt Sechster ins Ziel und ließ dabei renommierte Läufer, wie den letztjährigen DM-Zehnten Lorenz Baum (Tübingen) hinter sich. Seine Überlegenheit zeigt der Vorsprung von sage und schreibe 3.39 Minuten auf den Zweitplatzierten in seiner Altersklasse. Auch die Mannschaftswertung der Altersklasse M35/40  war eine klare Angelegenheit für die TSG-Läufer, da Johannes Weingärtner auf Platz 5 und Christian Wachter auf Rang 6 bei 35-jährigen ebenfalls gute Leistungen zeigten.

  ©:EQ