Impressionen

Trainingszeiten

Jetzt Mitglied werden!

Laden Sie sich hier das Anmeldeformular herunter.

Württ. Team-Endkampf Jugend U16/U14 in Schwäbisch Gmünd

Eine tolle Leistung zeigten die Mädchen der Startgemeinschaft Gomaringen/Schwäbisch Hall beim Würrttembergischen DJMM-Endkampf vergangenen Samstag in Schwäbisch Gmünd. Völlig unerwartet belegten sie in der Klasse U 16 mit 8311 Punkten den 2. Platz hinter der LAV Tübingen (8572 Punkte). Größte Punktesammlerin in der Mannschaft der 14- und 15jährigen war Mehrkämpferin Marianna Metzger aus Gomaringen, die nicht nur im Hochsprung mit 1,64m glänzte, sondern auch im Kugelstoßen mit 10,64m , im Speerwerfen mit 29,08m sowie in der Staffel wertvolle Punkte sammelte. Auch Keesha Polk (TSG Schwäbisch Hall) war erneut eine Stütze des Teams. Sie war schnellste Sprinterin über 100 Meter in 13,27 Sekunden, zweitbeste im 80m Hürdenlauf in 13,06 Sekunden und sicherte der 4x100m-Staffel als Schlussläuferin in 52,32 Sekunden insgesamt den 3. Platz. Spannend wurde es in der letzten Disziplin, dem 800m-Lauf, als die Württembergische Spitzenläuferin Leonie Flad (Gomaringen) wegen einer Verletzung passen musste. So lag die Verantwortung bei Selina Maurer und Sophia Sartor (beide TSG Schwäbisch Hall). Selina hatte es in ihrem Lauf mit der Süddeutschen 2000m-Meisterin Nina Miletic (Schorndorf) zu tun, die sofort ein scharfes Tempo vorlegte. Selina hielt sich am Anfang zurück, konnte aber auf den letzten 200 Metern aufschließen und überholte die Schorndorferin auf der Zielgeraden. Diese konterte jedoch und rettete einen knappen Vorsprung ins Ziel. Für die junge Obersontheimerin blieben die Uhren nach ausgezeichneten 2.26.37 Minuten stehen. Damit hatte sie ihre Bestzeit um 4 Sekunden verbessert und insgesamt die viertschnellste Zeit aller Teilnehmerinnen erreicht. Im nächsten Zeitlauf ging Sophia Sartor(TSG) mutig an die Spitze und lag bis 200 Meter vor dem Ziel auf Bestzeit-Kurs. Dann ging ihr etwas der „Dampf“ aus, sie lief aber mit 2.33.69 Minuten noch eine gute Zeit und sicherte der Mannschaft ebenfalls wertvolle Punkte. In der Endabrechnung gewannen die Mädchen der Startgemeinschaft Gomaringen/Schwäbisch Hall mit 250 Punkten Vorsprung noch deutlich den Vizemeistertitel vor der LG Staufen.

In der Klasse der weiblichen Jugend U 14 hatte die Startgemeinschaft überraschend den Endkampf der besten 8 Mannschaften aus Württemberg erreicht, hatte man dieses Team doch nicht so stark eingeschätzt. Auch hier lieferten die TSG-Athletinnen Susanna Sartor und Adeline Gramm ihren Beitrag zum Mannschaftsergebnis im 800m-Lauf ab. Susanna lief im Feld der 21 Läuferinnen mit 2.38.42 Minuten die fünftschnellste Zeit, Adeline war mit 2.40.94 Minuten Elfte. Insgesamt bedeutete dies mit 6357 Punkten den 8. Platz, nur 8 Punkte hinter den Siebtplatzierten von der LG Steinlach. Insgesamt ein respektables Ergebnis der 12- und 13Jährigen, und eine Bestätigung der guten Zusammenarbeit in der Startgemeinschaft zwischen dem TSV Gomaringen und der TSG Schwäbisch Hall.

©:EQ