Impressionen

Trainingszeiten

Jetzt Mitglied werden!

Laden Sie sich hier das Anmeldeformular herunter.

Halbzeitbericht vom Bodensee

Nachdem wir nun bereits eine Woche am Bodensee sind, hier eine kleine Halbzeitbilanz von Alex Seeger.

Die erste von zwei Trainingslagerwochen am Bodensee ist geschafft. Die Entscheidung, ein Trainingslager heimatnah am Schwäbischen Meer durchzuführen, war goldrichtig. Die Stimmung im Team ist richtig gut und das Training verläuft bisher auf sehr hohem Niveau. Wesentliche Erfolgsfaktoren für den bisherigen Verlauf sind:

Die Gruppe:
Einer für alle. Alle für einen!
Anja, Astrid, Nadja und Florian machen einen guten Job! Im Training hochkonzentriert, viel Ruhe in der Vor- und Nachbereitung, gegenseitige Unterstützung in allem was anfällt, Verständnis füreinander und mit einer vorbildlichen, leistungsorientierten Einstellung ausgestattet. Als Trainer macht es viel Spaß und Freude, dieses Team durch das Trainingslager zu begleiten.

Die Trainingsstätten:
Das Sportzentrum des TuS Immenstaad (http://www.tus-immenstaad.de/index.htm) hat eine Leichtathletikanlage mit vier Rundbahnen und ist in unmittelbarer Nähe zu unserem Quartier. Ungestört können wir dort unsere Einheiten absolvieren. Die notwendigen Materialien (Hürden, Startblöcke, Kugeln) stehen uns jederzeit zur Verfügung. Direkt hinter unserem Haus beginnt ein großes Waldgelände, in dem wir die kürzen, mittleren und langen Dauerläufe auf verschiedenen Runden zurücklegen. Bei Bedarf können wir zusätzlich in Friedrichshafen in der Volleyball-Arena ein 60m-Sprintbahn unterm Hallendach nutzen.

Die Trainingspartner:
Des -fteren treffen wir uns mit einigen sehr starken Läuferinnen und Läufer des LC VFB Friedrichshafen (http://www.vfb-lc-fn.de/) zu Tempoprogrammen und gemeinsamen Dauerläufen. Unter dem Motto Konkurrenz belebt das Geschäft ist es am Ende auch egal, wer wen platt gelaufen hat. Der Spaßfaktor ist in großen und leistungsstarken Gruppen einfach gut.

Auch mit der Trainingsgruppe von Tanja Griebel haben wir schon zusammen trainiert, einziger Wehrmutstropfen ist, dass einer der schnellsten deutschen 400m-Hürdenläufer, Hannes Scharpf auf Grund einer Verletzung sich im Moment nicht unserem Training anschließen kann.

Die Unterkunft:
Im Ferienwohnpark Immenstaad sind wir gut untergebracht. Im Nurdachhaus fühlen wir uns richtig wohl (http://www.ferienwohnpark-immenstaad.de/sites/nurdachhaus_typ08.htm).
Tagsüber hausen wir im Erdgeschoss (Bad/Küche/Wohn-/Esszimmer) die Nacht verbringen wir in den Schlafräumen oben direkt unter dem Giebeldach. Die Terrasse und den kleinen Garten nützen wir zusätzlich zum Dehnen und Kräftigen und natürlich zum Trocknen/Lüften unserer Trainingsklamotten. In unmittelbarer Nähe haben wir einen Supermarkt, so dass wir alle Einkäufe zu Fuß erledigen können.

Das Wetter:
Bisher lässt uns das Wetter nicht im Stich! Am Donnerstag hat es zwar fast den ganzen Tag geregnet, aber an allen anderen Tagen konnten wir die Trainingseinheiten bei sonnigen und frühlingshaften Temperaturen bestens absolvieren. Die Vorausschau für die nächsten Tage zeigt viel Sonne auf der Wetterkarte, so dass nach Plan weitertrainiert werden kann.

Spaß beim Kochen:
Wir verpflegen uns hier selbständig und jeder/jede bringt sich mit ein. Abwechslungsreiche, sportgerechte und gut schmeckende Gerichte stehen täglich auf dem Speiseplan. Im Regelfall kochen Astrid, Anja und Nadja vorzüglich, aber auch Florian zaubert das eine oder andere Gericht. Alex zeigt sein ganzes Potential beim Abspülen.

Danke an die Gomaringer für den Text und die Bilder, und natürlich, dass ihr mit uns gemeinsam dieses Trainingslager macht!