Impressionen

Trainingszeiten

Jetzt Mitglied werden!

Laden Sie sich hier das Anmeldeformular herunter.

Haller Läufer bei Deutschen Leichtathletikmeisterschaften

In Braunschweig finden am kommenden Wochenende die Deutschen Meisterschaften der Leichtathletik statt.

Mit von der Partie sind dort auch einige Läufer der TSG Schwäbisch Hall, die allesamt in Staffeln zum Einsatz kommen werden. Astrid Beerlage wird in der viermal 400 Meter Staffel gute Chancen auf eine vordere Platzierung im Endlauf haben, das Ziel der anderen Staffeln mit TSG-Beteiligung wird es sein, über die Vorläufe hinaus zu kommen und sich für den Endlauf zu qualifizieren.

Aus den Reihen der TSG Schwäbisch Hall hätten die A-Jugendlichen Florian Bader - über 800m Elfter der aktuellen Bestenliste - und Astrid Beerlage - über 400m-Hürden Neunte der aktuellen Bestenliste - berechtigte Chancen auf eine Endlaufteilnahme bei den Aktiven. Allerdings verzichten beide auf diese Startmöglichkeit zu Gunsten der Staffeln in den Stargemeinschaften.
Dabei startet Astrid Beerlage in der 4x400m Staffel Gomaringen-Schwäbisch Hall bei den Frauen. Die Staffel liegt mit der Zeit von 3:55,98 Minuten auf dem neunten Rang der Meldeliste. Allerdings ist dem Quartett bestehend aus Beerlage sowie Tabea Walter und den Zwillingen Anja und Nadja Bork aus Gomaringen eine bessere Platzierung zuzutrauen. Die Zwillinge konnten nämlich in diesem jahr noch nicht gemeinsam in der Staffel antreten, da die letztjährige Jugend-EM-Teilnehmerin und nun in der Frauenklasse startende Anja Bork nämlich bei den bisherigen Rennen wegen einer langwierigen Verletzung in dieser Saison noch soviele Rennen absolvieren konnte und bei den Landesmeisterschaften Nadja zum Länderkampf in Polen war. Außerdem haben die Teams auf den Plätzen fünf bis acht ebenfalls mit einer Zeit von 3:55 Minuten gemeldet. Im letzten Jahr hatte die Startgemeinschaft noch bei den im Rahmen der Meisterschaften durchgeführten Langstaffeln der Jugend den Titel errungen.
Die Langstaffel der männlichen Jugend der Startgemeinschaft Neckarsulm-Heilbronn-Hall, im letzten Jahr Vizemeister über 3x1000m, wird, nachdem Thomas Schüßler aus Neckarsulm zu den Aktiven aufgerückt ist, in diesem Jahr von Läufern der TSG dominiert. Erstes Ziel der von Florian Bader und Timo Trakis angeführten Staffel muss es sein sich unter den 27 gemeldeten Staffeln für den Endlauf mit zehn Teams zu qualifizieren. Für den Vorlauf am Samstag muss Trainer Erich Quenzer noch entscheiden ob die Beiden mit Christian Döring, dem B-Jugendlichen Marius Hepp (alle Schwäbisch Hall) oder Jonas Beck aus Heilbronn an den Start gehen. Mit großer Sicherheit wird aber eine Steigerung der bisherigen Saisonbestleistung von 7:51,18 erforderlich sein, um Runde eins zu überstehen.
28 Staffeln werden ebenfalls am Samstag die acht Finalteilnehmer über 4x400m bei der männlichen Jugend ermitteln. Mit dabei ist Fabian Schreier, der mit seinem Quartett von der Startgemeinschaft Neckarsulm-Heilbronn-Hall entweder im Vorlauf gewinnen, oder zu den weiteren vier zeitschnellsten Staffeln der Vorläufe gehören muss.