Impressionen

Trainingszeiten

Jetzt Mitglied werden!

Laden Sie sich hier das Anmeldeformular herunter.

Württembergische Schüler-Mehrkampf in Ulm

Alexa-Lara Simon erreicht bei den Württembergischen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften in Ulm mit 4 Bestleistungen elften Platz.

In ausgezeichneter Form präsentierte sich Alexa-Lara Simon bei den Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften in Ulm. Mit 4 neuen persönlichen Bestleistungen verbesserte sie sich deutlich, musste aufgrund ihrer Kugelstoß-Schwäche aber mit Platz 11 vorlieb nehmen. Zwar konnte sich Alexa auch in dieser Disziplin auf 6,81 Meter verbessern, ihre Konkurrentinnen aus Kornwestheim und von der LG Staufen stießen jedoch 2 oder sogar 3 Meter weiter, so dass sie einen gewaltigen Rückstand mit in die 2. Disziplin nahm. Im Weitsprung legte die junge Hallerin eine gute Serie hin und steigerte ihre Bestleistung auf gute 4,58 Meter und verkürzte damit ihren Rückstand. Ebenfalls persönliche Bestleistung bedeuteten die 10,20 Sekunden im 60m-Hürdenlauf. Spannend wurde es in der 4.Disziplin, dem Hochsprung. Alexa übersprang souverän 1,44m und 1,48m im ersten Versuch und hatte damit ihre Besthöhe bereits um 8 cm gesteigert. Bei den danach aufgelegten 1,52m fiel die Latte jedoch zwei mal ganz knapp. Vor dem abschließenden 800m-Lauf lag Alexa auf dem 15.Rang und wollte ihre gute Form auch in dieser Disziplin unter Beweis stellen. Von Beginn an übernahm sie das Kommando und distanzierte ihre Gegnerinnen im Verlauf des Rennens immer mehr. Nach ausgezeichneten 2.39.01 Minuten überquerte sie die Ziellinie und hatte damit die beste Zeit aller 33 Mehrkämpferinnen erzielt. In der Endabrechnung verbesserte sich die TSG-Athletin mit 2.347 Punkten auf den 11.Platz. Siegerin wurde Lisa Maihöfer von der LG Staufen mit 2582 Punkten. Mit einer stärkeren Kugelstoß-Leistung wäre ein Platz unter den Top 8 sicher drin gewesen.

Hier geht es zur Ergebnisliste.