Impressionen

Trainingszeiten

Jetzt Mitglied werden!

Laden Sie sich hier das Anmeldeformular herunter.

Cross DM in Löningen

Danny Schneider, Sieger der letzten drei Jahre, wollte sich nach seiner einjährigen Verletzungspause wieder mit an der Spitze der deutschen Crossläufer zeigen. Sieg im Lauf M35-45 war das erklärte Ziel. Der Test in Pforzheim vor zwei Wochen war vielversprechend, daher war die Hoffnung stehts präsent an die Erfolge der letzten Jahre anzuschließen. Vom Start an ging Schneider selbstbewusst in Führung und baute ab Runde zwei seinen Vorsprung auf der selektiven mit Kamelbuckel und Strohballen gespickten Strecke aus. Am Ende war es eine überzeugende Vorstellung, die Schneider selbst nicht erwartet hätte. Mit Valentin Harward (VfL Wolfsburg) hat er einen seiner größten Konkurrenten hinter sich gelassen, gegen den Schneider bisher immer das Nachsehen hatte.

 

 

Die M50/55 Mannschaft bestehend aus Matthias Schwarz (8. Platz M50), Volker Bender (20. Platz M50) und Werner Belschner (16. Platz M55) ging mit guten Chancen auf eine Medaille ins Rennen. Schon früh mussten die drei Männer allerdings feststellen, dass das Tempo ein anderes wie bei den gewohnten Landesmeisterschaften war.

Matthias ging fulminant an und konnte sich am Anfang in der Spitzengruppe festsetzen. Aber bereits in Runde zwei musste er seinem Anfangstempo Tribut zollen und fiel Stück für Stück zurück. Volker Bender hatte sich im vorderen Drittel eingereiht, was erstaunlich war nach kürzlich überstandener Corona Infektion. Werner Belschner wuchs über sich hinaus und hielt sich im Mittelfeld der knapp 90 Starter auf und hat seine Rolle im Team mit Bravour erfüllt. Am Ende hat es zu einem guten fünften Platz von 14 Teams gereicht.

 

 

In seine erste Deutsche Crosslaufmeisterschaft ging auch Triathlet Manuel Lässing.

Triathleten wird in der Regel eine gute Fähigkeit zum Crosslaufen zugeschrieben. Diese Aussage konnte er bestätigen, denn er kam beim ersten mal von 80 Teilnehmern gleich auf einen guten 27. Platz.

 

Schade war nur, dass Paul Mittnacht und Luca Neumeister aufgrund der Schule und langen Anreise nicht dabei waren. Die beiden Haller Talente hätten sicherlich dem Feld gut zu Gesicht gestanden und ihre Klasse auf Deutschem Top Niveau zeigen können .

 @DS