Impressionen

Trainingszeiten

Jetzt Mitglied werden!

Laden Sie sich hier das Anmeldeformular herunter.

Bawü. und Deutsche Meisterschaften Ulm

 

Acht Läufer der TSG Schwäbisch Hall starteten um 9:15 Ortszeit in Ulm zur deutschen und baden-württembergischen Halbmarathonmeisterschaft. Weiter hatte an der  Veranstaltung, nicht jedoch den Meisterschaftstwertungen Veronika Keppler (1:37:31 Stunden, Platz 18 in der W 30) teilgenommen. Marcus Korb lief in Vorbereitung zu seinem 1.000 Kilometerlauf in ca. 2 Wochen, den Marathon. Das sollte der achte Marathon in sechs Wochen für Korb sein, sodass er bei seinem Spendenlauf am 1. Oktober zu Gunsten für das Ambulante Kinderhospiz in Schwäbisch Hall e.V, quer durch Deutschland bestmöglich aufgestellt sein sollte.

Insgesamt wurden 2745 Finisher über die Halbmarathondistanz gewertet. Letztlich siegte Wedel in 1:04:52 Stunden vor Blum (1:05:19 Stunden) und Dietz (1:05:40 Stunden).

Mindestens eine Medaille in der Mannschaftwertung Ak35 war das klare Ziel, sowohl in der Deutschen Meisterschaft als auch in der Baden-Württembergischen Meisterschaft.

Schnellster Läufer der TSG Schwäbisch Hall auf der Halbmarathondistanz war erneut Kay-Uwe Müller. Er sicherte sich mit seiner Zeit von 1:11:35 die Bronze Medaille der AK 40 bei den Deutschen Meisterschaften und wurde zugleich Baden-Württembergischer Meister in der AK 40.

Knapp eine Minute nach Müller kam der TSG Schwäbisch Hall Triathlet Florian Dinse ins Ziel. Mit einer persönlichen Bestzeit von 1:12:40 Stunden. Dinse gewann Bronze in der AK 35 und wurde zugleich Baden-Württembergischer Meister in der AK 35.

Etwas mehr als eine Minute später folgte der nächste TSG-Athlet. Christan Muth gelang mit 1:13:55 Stunden eine persönliche Bestzeit. Damit sicherte er sich Bronze bei der Baden-württembergische Meisterschaft im Halbmarathon in der AK 35.

Die Zeit von Müller, Dinse und Muth reichte für den vierten Platz bei der Mannschaftswertung der Deutschen Meisterschaft  in der Baden-Württembergischen Meisterschaft bedeutete dies den Silberrang.

 Nächster im Bunde war Marco Neumann mit einer  neuen persönlichen Bestmarkt im Halbmarathonzeit von 1:18:37 Stunden. . Gemeinsam mit Dinse und Muth gewann Neumann die Goldene Medaille in der Mannschaftswertung der deutschen Meisterschaft und der Baden-Württembergischen Meisterschaft in der AK 35. Damit gehört die Mannschaft zu den schnellsten Mannschaft in ganz Deutschland in der AK 35.

Glücklich kam Jan Offenhäuser mit einer Zielzeit von 1:19:56 ins Ziel. „Ich wollte unter 1:20 laufen, das hat wohl geklappt“, lachte er. Ganz anders verlief der Tag für Volker Bender, der wie schon im Vorjahr ab Kilometer 19 Bauchkrämpfe bekommen hat und das Ziel nach 1:21:28 Stunden erreichte.  „Schon wieder“, sagte er im Ziel. Traurig war auch Simon Schickert, aufgrund einer leichten Erkältung musste er sich mit  1:26:14 Stunden begnügen. „Ich wollte schneller sein, jedoch hatte ich die leichte Erkältung am Morgen gespürt.

Mit 14 Medaillen im Gepäck und lautem Siegesgesang fuhren die TSG Athleten glücklich wieder zurück in die Heimat.