Impressionen

Trainingszeiten

Jetzt Mitglied werden!

Laden Sie sich hier das Anmeldeformular herunter.

Indoor Meeting Karlsruhe

Die Qualifikation über 800m für den Einlagelauf des World-Indoor-Meeting in Karlsruhe war schon eine Sensation für die erst 12-jährige Susanna Sartor von der TSG Schwäbisch Hall gewesen, musste sie sich doch gegen insgesamt 46, teilweise bis zu 2 Jahre ältere Läuferinnen durchsetzen. Die Einladung kann man als besondere Belohnung und Anerkennung, die nun Susanna zuteil wurde, werten. Zuvor hatte das im Jahre 2014 Patrick Leon Müller, ebenfalls aus der Trainingsgruppe von Erich Quenzer, geschafft. Müller konnte damals, in der U18 über 1000m einen tollen 3. Platz im Meetingrennen erkämpfen.

Adeline Gramm, TSG Schwäbisch Hall, hatte ja leider mit dem 13. Platz ihre „Eintrittskarte“ nur knapp verpasst. Beide jungen Läuferinnen dürfen im kommenden Jahr erneut um einen Startplatz antreten.

 

Beim Meeting selbst am letzten Samstag war alles ganz aufregend. Die Anwesenheit vieler Weltklasse-Athleten, der Call-Room, das Hineinführen zum Start in die mit 4500 Zuschauern voll besetzte Arena und der Start in Bahnen. So ließ die junge Hallerin das Rennen vorsichtig angehen und hielt sich am Ende des Feldes. In der letzten Runde startete sie etwas spät einen Angriff und beendete in guten 2.30.15 Minuten das Rennen, nur 1/10 Sekunde über ihrer Bestzeit. Der 9. Platz war aller Ehren wert und vermittelten ihr wertvolle Erfahrungen für ihre weitere Karriere. Abgerundet wurde der Abend durch ein Autogramm ihres großen Vorbildes Konstanze Klosterhalfen, der zur Zeit besten deutschen Langstreckenläuferin, die die Norm über 3000m für die Hallen-Europameisterschaften in glänzenden 8.51 Minuten locker unterbot.


 ©:EQ+CM