Impressionen

Trainingszeiten

Jetzt Mitglied werden!

Laden Sie sich hier das Anmeldeformular herunter.

Süddeutsche Meisterschaften

Form bestätigt und Platz fünf und acht erreicht.

Bei den Süddeutschen Meisterschaften verpasste Christian Döring am Samstag als Achter in der Rangfolge der beiden Vorläufe das Finale über 800m der besten sechs Männer. Mit seiner Zeit von 1:55,31 Minuten blieb er nur knapp über der Zeit aus der Vorwoche. Der Rennverlauf in der Männerklasse war aber grundverschieden zum Finale der Landesmeisterschaften der A-Jugend. Von Beginn an wurde ein höheres Tempo gelaufen. Döring konnte sich nur am Ende des Feldes einreihen und auch im Rennverlauf seine Vorderleute nicht attackieren. Als Fazit bleibt für den Steinbacher, dass er sich als A-Jugendlicher in der Männerklasse in Süddeutschland (noch) nicht durchsetzen kann. Die Form wurde bestätigt und es bleiben noch drei Wochen Training, um sich bei den deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in den Vorläufen durchsetzen zu können.

Astrid Beerlage trat am Sonntag im Finale der Frauen über 1.500m mit insgesamt 10 Läuferinnen an. Favorisiert war die Vierte der letztjährigen U20-WM in Moncton Geza Krause aus Frankfurt. So war für die Michelfelderin die Zielsetzung ihre Zeit von der Vorwoche zu verbessern. Krause dominierte das Rennen und gewann in 4:24,57 Minuten. Doch schon in der zweiten von siebeneinhalb Runden verlor Beerlage den Anschluss an die Verfolgergruppe von drei weiteren Läuferinnen. Im zweiten Teil des Feldes blieb sie dann aber immer an der Spitze. Eine Temposteigerung auf den letzten 300 Metern reichte dann noch für eine neue Hallenbestzeit von 4:39,63 Minuten und Platz fünf. Trainer Erich Quenzer meinte nach dem Rennen: "Nach dem Rennverlauf werden wir für den Rest der Hallensaison unseren Schwerpunkt auf die 800m-Strecke legen". Geplant ist als Nächstes der Start in dieser Disziplin bei den deutschen Hochschulmeisterschaften.