Impressionen

Trainingszeiten

Jetzt Mitglied werden!

Laden Sie sich hier das Anmeldeformular herunter.

5 Medaillen für TSG bei den Süddeutschen

Astrid Beerlage gewinnt zwei Titel bei den Aktiven.

Sensationelle Erfolge erzielten die Athletinnen und Athleten der TSG Schwäbisch Hall bei den Süddeutschen Meisterschaften in Schwäbisch Gmünd. Mit insgesamt fünf Medaillen, davon zwei Goldene demonstrierten die Läufer der TSG ihre dominierende Stellung im Laufbereich weit über Baden-Württemberg hinaus.

Überragend in Form präsentierte sich wieder einmal Astrid Beerlage, die zwei Siege und einen dritten Platz verbuchen konnte. Obwohl sie noch der Jugendklasse angehört gewann sie im 800m-Lauf der Frauen in einem Fotofinish in ausgezeichneten 2.10.40 Minuten mit einer Hundertstelsekunde Vorsprung vor Kristina Schadt von der TSG Heilbronn den Titel. Den zweiten Sieg erkämpfte sie sich mit ihren Staffelkolleginnen Anja Bork, Nadja Bork und Tabea Walter aus Gomaringen in der 4 mal 400m-Staffel.

Bei ihrem überlegenen Start-Ziel-Sieg distanzierten die Vier die nächstplatzierte LG Karlsruhe um mehr als 6 Sekunden und verfehlten ihre Bestzeit nur knapp. Für Astrid Beerlage war dies schon das dritte Rennen in 2 Tagen, da sie am Samstag bei ihrem ersten Versuch über die 1500m-Strecke auf Anhieb den 3.Rang in ausgezeichneten 4.31.86 Minuten belegte und damit, außer auf ihren Spezialstrecken 400m Hürden und 800m, eine weitere deutsche Spitzenzeit in der Jugendklasse erzielte.

Ebenfalls in guter Verfassung zeigte sich Timo Trakis über 1500m bei den Männern. Auch er gehört noch der Jugendklasse an, lief jedoch immer in der Spitzengruppe mit und beendete das Rennen als Siebter in guten 3.59.42 Minuten, nur eine knappe Sekunde hinter seiner Bestzeit. Da Timo auch nächstes Jahr noch der Jugendklasse angehört, kann von ihm noch einiges erwartet werden.

Dass die TSG auch ausgezeichnete Nachwuchsläufer hat, bewies Marius Hepp bei der B-Jugend, der Altersklasse der 16 und 17-jährigen. In einem mutigen 1500m-Rennen hielt er sich taktisch geschickt immer auf Platz 2 bis 3 auf und vermochte diesmal auch einen guten Endspurt hinzulegen. Letztendlich überquerte er als Dritter in ausgezeichneten 4.10.1 Minuten die Ziellinie und verbesserte seine Bestzeit um fast 4 Sekunden. Dies bedeutete auch die erste Medaille für Marius in einer Einzeldisziplin bei einer überregionalen Meisterschaft.

Traditioneller Abschluss der Meisterschaften waren die Staffeln über 4 mal 400m der Männer. Die Startgemeinschaft der TSG Schwäbisch Hall mit der TSG Heilbronn schickte eine junge Mannschaft mit drei Jugendlichen an den Start. Dabei zeigten sowohl Fabian Schreier als Zweiter und Christian Döring als Schlussläufer Kämpferqualitäten. Obwohl nur als Achte gemeldet belegten sie zusammen mit Thomas Ziegler und Robin Bürkle einen sensationellen 2. Platz in hervorragenden 3.21.67 Minuten, wobei Döring unglaubliche 49,2 Sekunden als Schlussmann auf die Bahn zauberte.

Trainer Erich Quenzer zeigte sich mehr als zufrieden: Das sind zu Saisonabschluss absolute Top-Leistungen. Jetzt gehen wir in die Saison-Pause und greifen im Herbst zur Waldlauf- und Cross-Saison wieder an..

Bilder vom Wettkampf gibt es in der Galerie.