Impressionen

Trainingszeiten

Jetzt Mitglied werden!

Laden Sie sich hier das Anmeldeformular herunter.

Julia Belschner Süddeutsche Vizemeisterin

Insgesamt sieben Athletinnen und Athleten der TSG Schwäbisch Hall hatten sich für die Süddeutschen Meisterschaften der Altersklassen Aktive und U 18 in Regensburg qualifiziert. Die beste Platzierung erzielte dabei Julia Belschner im 3000m-Lauf der Klasse U18. Trotz einer leichten Fußverletzung nahm sie sofort nach dem Startschuss die Spitze und drückte aufs Tempo, gefolgt von der Aalenerin Prisca König, die die mit Abstand beste Meldezeit vorzuweisen hatte. Nach guten 3.31 Minuten bei der 1000m-Marke verlangsamte sie das Tempo etwas, die 2000m-Marke wurde nach 7.06 Minuten passiert. Julia zog das Tempo dann etwas an, konnte aber nicht mehr als fünf Meter Abstand zu Prisca König herauslaufen. In der letzten Runde schob sich die spurtstarke Aalenerin vorbei und gewann mit drei Metern Vorsprung vor der jungen Michelbacherin, die nach 10.33,78 Minuten ins Ziel kam. Dieser Vizetitel ist um so höher zu bewerten, als Belschner durch hartnäckige Fußprobleme ihr Training deutlich reduzieren musste. Ebenfalls stark präsentierte sich Alexa-Lara Simon über 400m Hürden. Nach einem rhythmisch guten Rennen bis zur siebten Hürde kam sie etwas aus dem Takt, konnte aber auf der Zielgeraden mit ihrem Kampfgeist aufholen und passierte nach guten 65,94 Sekunden die Ziellinie. Dies war ihre zweitbeste Zeit überhaupt und bedeutete Rang Sechs in einem starken Feld. Dritte TSG-Starterin bei der weiblichen Jugend war Leonie Rapp über 800m. Nach einem schnellen Lauf auf den ersten 600 Metern ging ihr auf der Zielgeraden etwas der Dampf aus, so dass sie als Siebte ihres Rennens ins Ziel kam. Mit 2.25,59 Minuten konnte sie ihre persönliche Bestzeit trotzdem um eine Sekunde verbessern. Bei der männlichen Jugend war Patrick-Leon Müller über 1500m am Start. In der vorletzten Runde musste er einem strauchelnden Läufer ausweichen und betrat den Innenraum, was zur anschließenden Disqualifikation führte. Seine herausgestoppte Zeit von 4.14 Minuten hätte zu Platz 12 gereicht. Bei den Frauen konnte Astrid Beerlage sich in der Konkurrenz über 1500m nur mit einem zehnten Platz aus der Saison verabschieden. Nach dem langen verletzungsbedingten Ausfall in den letzten Monaten, war mit einer Zeit von 4.45,82 die Norm für die DM unerreichbar. Allein eine gute Schlussrunde reichte, um in dem Feld mit 20 Starterinnen die zweite Hälfte des Feldes hinter sich zu lassen. Einziger Einzelstarter bei den Männern war Robin Föll über 800m. Im langsameren Lauf belegte er einen guten zweiten Platz mit 1.56,38 Minuten hinter Ludwig Sämann von der LG Limes-Rems, der 4/100 Vorsprung hatte. Insgesamt bedeutete dies Rang Neun. Zum Abschluss der Meisterschaften trat die Startgemeinschaft Gomaringen/Schwäbisch Hall über 4 x 400m an. Hannes Bäuerle (Gomaringen), Christian Döring, Robin Föll (beide TSG) und Stefan Hettich (Gomaringen) steigerten ihre Bestzeit um über eine Sekunde und belegten in ausgezeichneten 3.19,08 Minuten Platz Vier. Damit fehlen dem Quartett nur noch 1,1 Sekunden zur Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Bei der DM in Ulm sind damit von der TSG die drei weiblichen Jugendlichen Simon, Belschner und Rapp in der 3x800m-Staffel startberechtigt, als Starter bei den Aktiven konnte sich keiner qualifizieren.