Impressionen

Trainingszeiten

Jetzt Mitglied werden!

Laden Sie sich hier das Anmeldeformular herunter.

Raibalauf Bretzfeld: Mager läuft auf Platz 3

Beim zweiten Wertungslauf des Hohenloher-Laufcup in Bretzfeld setzte sich Kay-Uwe Müller (TSG Heilbronn) in starken 32:31 min vor Günter Seibold vom TSV Crailsheim(33:00 ) und TSG Athlet Jonas Mager in 35:29 min durch.

Einerseits Premiere, andererseits aber auch schon etwas etabliert: Der Raiba-Lauf fand zum vierten Mal statt, nach drei erfolgreichen Jahren in Zweiflingen nun erstmals in Bretzfeld. Nicht, dass die Veranstalter oder Läufer mit der Strecke oder ähnlichem unzufrieden waren. Der Hauptgrund war einfach, dass der Hauptsponsor und Namensgeber, die Raiba Bretzfeld-Neuenstein, den Lauf gerne in Bretzfeld sieht. Und so kam es dann auch.
Die erste Siegerin des Laufes heißt nun Andrea Pascher, startet für das TEAM HERCULES, und sammelt derzeit fleißig Siege und gute Platzierungen. Die Überraschungsathletin vom Waldenburger Triathlon des vergangenen Jahres, als sie sich mit einem geliehenen Rennrad den vierten Gesamtrang sichern konnte, hatte in Bretzfeld 19 Sekunden Vorsprung auf Petra Baas vom PSV (Polizeisportverein) Hohenlohe, die nach 40:59 Min. ins Ziel kam. Die beiden Damen dominierten - Corinna Fink vom EnBW-Team wurde Dritte mit ordentlichem Abstand und der Gesamtzeit von 44:04 Min.

Bei den Herren scheint die Dominanz von Günter Seibold (TSV Crailsheim), dem Seriensieger der Cup-Läufe der vergangenen Jahre, nun endgültig gebrochen zu sein. Obwohl der "alte Herr" (Jg. 1967!) immer noch 33:00 Min. laufen kann, reichte es "nur" zum zweiten Rang hinter Kay-Uwe Müller (TSV Ilshofen). Er kam mit der herausragenden Zeit von 32:31 Min. ins Ziel. Müller ist seit seinem ebm-Marathon Sieg 2009 im Hohenlohekreis sehr bekannt.
Auf den dritten Rang lief der junge Nachwuchsathlet Jonas Mager (TSG SHA), der in 35:29 Min. in Bretzfeld ins Ziel lief. Er ist auf dem besten Weg, in die großen Fußstapfen seines überaus erfolgreichen Vaters Eugen treten zu können, der zu seinen besten Zeiten noch einige Minuten schneller war.

Bei den Jugendlichen führt auch in 2010 kein Weg an Robin Siegel vorbei: der junge Triathlet aus Neckarsulm distanzierte wieder einmal Tobias Hirn vom TSV Ingelfingen und hat den Cup-Sieg bei den Jugendlichen schon in der Tasche. Seit Robin eine Ausbildung begonnen hat, muss er sportlich deutlich kürzer treten, ist aber immer noch schnell genug, um auch für den anstehenden Swim&Run in Künzelsau zu den Favoriten zu gehören.
Patrick Christ von der TSG Bretzfeld komplettierte das Podium bei der männlichen Jugend.

Bei den Mädchen lief Alica Geiger (TSG Bretzfeld) auf einen sehr beachtlichen 5. Gesamtrang und distanzierte ihre Vereinskameradin Sarah Grimm deutlich. Anne-Kathrine Weiß vom TSV Bitzfeld hingegen hatte nur vier Sekunden Rückstand auf Grimm.