Impressionen

Trainingszeiten

Jetzt Mitglied werden!

Laden Sie sich hier das Anmeldeformular herunter.

Alexa-Lara Simon für Deutsche Meisterschaften qualifiziert

Beste Leistung der TSG-Athleten beim Ellwanger Sparkassen-Meeting waren die 64,91 Sekunden von Alexa-Lara Simon über 400m Hürden. In einem technisch und rhythmisch sauberen Lauf verbesserte sie sich um über 2 Sekunden und gewann den Lauf der weiblichen Jugend und war auch schneller als alle Frauen. Sie unterbot damit die Norm für die Deutschen Jugendmeisterschaften um über 1,5 Sekunden und belegt in der Württembergischen Bestenliste einen vorderen Platz. Trotz einiger Technikprobleme wurde Leonie Rapp in 69,08 Sekunden in diesem Rennen Zweite. Weitere gute Platzierungen erzielten bei der weiblichen Jugend U18 Jessica Wagner über 100m in 13,51 Sekunden als Vierte und über 200m in 27,56 Sekunden auf Rang Drei. Jessica Glaser wurde mit 13,89 und 29,05 in der U20-Klasse jeweils Vierte. Gewohnt stark waren die Mittelstreckler der TSG. Patrick-Leon Müller siegte über 1500m bei der U18 in 4.25,1 Minuten vor Kolja Hildenbrand in 4.29,7 Minuten, während bei den Frauen Astrid Beerlage in 4.46,9 Minuten vorne lag. Pascal Müller wurde in der Altersklasse M15 über 800m Dritter in 2.35,4 Minuten. Sein Vater Christoph Müller lief die zwei Stadionrunden in sehr guten 2.10,62 Minuten. Auch der Nachwuchs ließ aufhorchen. Bei den Mädchen W12 lief Sophia Sartor in 2.40,43 Minuten Bestzeit und wurde Zweite vor ihrer Vereinskameradin Selina Maurer in 2.55,36 Minuten. Wieder auf dem Weg nach vorne befindet sich Christian Döring, der über 400 Meter in guten 50,50 Sekunden Vierter wurde und für die nächste Woche stattfindenden Deutschen Juniorenmeisterschaften gut gerüstet ist. Bei den bis 10-jährigen hat die TSG ebenfalls Talente aufzubieten. Bei den Jungs überzeugten Tjark Krüger in der M10 mit dem zweiten und Colin Silzle in der M08mit dem vierten Platz jeweils im Laufzweikampf, bei den Mädchen wurde Susanna Sartor in der W10 Dritte, wobei sie den 800m-Lauf in hervorragenden 2.53 gewann.
Auch im Mehrkampf konnten die Athleten der TSG gefallen. Kai Schalajko wurde im Vierkampf der Klasse M14 Vierter mit 1749 Punkten, während Keesha Polk bei Mädchen W13 mit 1745 Punkten Dritte wurde.