Impressionen

Trainingszeiten

Jetzt Mitglied werden!

Laden Sie sich hier das Anmeldeformular herunter.

Alexa-Lara Simon überzeugt bei DM

Einen guten 21. Platz belegte Alexa-Lara Simon von der TSG Schwäbisch Hall bei den Deutschen Meisterschaften in Wesel und steigerte ihre persönliche Bestleistung im Blockwettkampf Lauf um fast 100 Punkte auf 2444 Punkte.


In der ersten Disziplin, dem 80m-Hürdenlauf, verbesserte sie ihre Bestleistung um 4/10 Sekunden auf sehr gute 12,90 Sekunden und zeigte damit ihr grosses Talent in dieser Disziplin. Auch im Ballwerfen überbot die Schülerin ihre bisherige Bestweite und damit auch den Kreisrekord und erzielte mit 36,50 Meter ein ausgezeichnetes Ergebnis. Nach der 3. Disziplin, dem 100 Meter-Lauf, den sie in guten 13,65 Sekunden absolvierte, belegte die junge Hallerin in der Gesamtwertung den 15. Rang. Zur Zitterdisziplin wurde der Weitsprung, bei dem alle Teilnehmerinnen nur drei Versuche hatten. Nach einem Sicherheitssprung im ersten Durchgang übertrat Alexa den zweiten Versuch. Trotzdem zeigte sie im dritten Durchgang gute Nerven und verpasste mit 4,49m ihre Bestleistung nur knapp. Vor dem abschließenden 2000m-Lauf lag Simon auf einem nie erwarteten 17. Rang. Bei tropischen Temperaturen von 33 Grad mussten die 14-jährigen Läuferinnen auf die 5-Runden-Strecke gehen. Dass sie unter diesen Bedingungen nicht an ihre Bestleistung von 7.30 Minuten heran laufen konnte, verwunderte daher nicht. Nach 7.44,62 Minuten blieb für sie die Uhr beim 2000m-Lauf stehen. Dies ergab insgesamt das tolle Endergebnis von 2444 Punkten und Rang 21. Wenn man bedenkt, dass sie als 35. den Wettkampf aufgenommen hatte, eine sehr gute Leistungssteigerung. Mit dieser Punktzahl verpasste Alexa den 7 Jahre alten Kreisrekord von Astrid Beerlage nur um 20 Punkte.