Impressionen

Trainingszeiten

Jetzt Mitglied werden!

Laden Sie sich hier das Anmeldeformular herunter.

Beerlage für Deutsche qualifiziert

Bei ihrem ersten Rennen über die 3000m Hindernisstrecke qualifizierte sich Astrid Beerlage von der TSG Schwäbisch Hall gleich für die Deutschen Meisterschaften. Mit 11.02,93 Minuten unterbot sie die B-Norm des Deutschen Leichtathletikverbandes deutlich und rangiert derzeit auf Rang 22 in der Deutschen Bestenliste.
Das Regensburger Uni-Stadion war Schauplatz des Sparkassen-Meetings, eine der am besten besetzten deutschen Laufveranstaltungen. Astrid Beerlage wagte einen Ausflug auf die ungewohnt lange 3000m-Hindernisstrecke und traf dabei auf die deutschen Spitzenläuferinnen Susi Lutz (Bamberg) und Jannika John (Fürth). Diese legten sofort ein flottes Anfangstempo vor, dem die Michelfelderin nicht folgen konnte und wollte. In gleichmäßigen Rundenzeiten von 87 bis 89 Sekunden versuchte sie ihren Rhythmus zu finden und die erstmals gelaufene Strecke sicher zu bewältigen. Dies gelang, trotz einiger Probleme am Wassergraben, und die Studentin überquerte nach guten 11.02,93 Minuten die Ziellinie. Beste Deutsche im internationalen Läuferfeld war die ehemalige Deutsche Meisterin Susi Lutz, die 10.22,23 Minuten benötigte. Aber auch Beerlage blieb in ihrem ersten Rennen über diese Distanz unter der B-Norm des Deutschen Leichtathletikverbandes und hätte damit eine Startberechtigung für die in 2 Wochen stattfindenden Deutschen Meisterschaften in Bochum. Dort wird sie jedoch die 1500m-Strecke in Angriff nehmen, für die sie ebenfalls qualifiziert ist.
Eine ebenfalls sehr gute kämpferische Leistung zeigte der TSG-Abteilungsleiter Florian Schäfer im 1500m-Lauf der Männer. Sonst eher auf der Langstrecke daheim, möchte er sich in dieser Saison auch auf der Mittelstrecke verbessern. Nach einer flotten Durchgangszeit von 2.50 Minuten bei der 1000m-Marke ließ er auch auf der Schlussrunde nicht nach und lief nach 4.11,42 Minuten ins Ziel. Damit verbesserte er seine Bestzeit um sensationelle neun Sekunden. Zweiter Haller Läufer war auf der gleichen Distanz Marius Hepp. Der TSG-Jugendliche und 1500m-Spezialist lief ebenfalls in der Männerkonkurrenz mit insgesamt 100 Startern in fünf Läufen Jahresbestzeit mit 4.09,16 Minuten und zeigte sich gut vorbereitet auf die kommendes Wochenende stattfindenden Baden-Württembergischen Meisterschaften.

Link zu Video-Dateien auf der HP der Gala
20:30 3000m Hindernis Frauen
20:50 1500m Männer Florian Schäfer in Lauf 1, Marius Hepp in Lauf 2