Impressionen

Trainingszeiten

Jetzt Mitglied werden!

Laden Sie sich hier das Anmeldeformular herunter.

Weingärtner mit Gesamtsieg in der Königsdiziplin

Am Sonntag, den 25. März, ging auf dem Haigern die 46. Fleiner Crosslauf-Serie, die aus drei Läufen je Klasse besteht, zu Ende. Die Premiere fand am 4.Februar 1967 statt. Die Veranstaltung in Flein ist die älteste Cross-Serie im süddeutschen Raum. Die TSG Schwäbisch Hall war bei allen drei Läufen durch Leonie Rapp, Alexa-Lara Simon und Johannes Weingärtner vertreten.

Bei Temperaturen von über 20 Grad fanden die Läufer/innen zum Abschluss gute Bedingungen im Waldstück oberhalb der Weinberge vor. Star des Tages war der 27-jährige Johannes Weingärtner, der die Langstrecke (6.450m) mit großem Vorsprung in 20:48 Minuten gewann. Trotz des Rennens am Vortag in Michelbach/Bilz und anhaltender Verhärtung der Wade war er 30 Sekunden schneller als beim zweiten Lauf im Februar.

Dagegen konnte sich im Nachwuchsbereich der TSG die Frauenpower durchsetzen. Sowohl Alexa-Lara Simon (Schülerinnen W14) wie auch ihre ein Jahr ältere Vereinskameradin Leonie Rapp (W15) sicherten sich jeweils den zweiten Gesamtplatz in Ihrer Altersklasse in der Endabrechnung. Bemerkenswert ist, dass es beiden gelang, sich von Lauf zu Lauf zu steigern. Am Sonntag gefielen sie besonders durch ihr starkes Finish auf den letzten 100 Metern. Simon gelang es dabei ihre Dauerrivalin Jana Löffelhardt vom TSV Crailsheim deutlich zu distanzieren und Rapp nutzte eine kleine Schwäche der vor ihr laufenden Rivalin, um diese zu überspurten.