Impressionen

Trainingszeiten

Jetzt Mitglied werden!

Laden Sie sich hier das Anmeldeformular herunter.

Alexa-Lara Simon auf dem Vormarsch

Die Nachwuchsläufer- und läuferinnen der TSG Schwäbisch Hall zeigten beim Sportfest in Essingen, dass sie auf dem besten Weg sind, ihren großen Vorbildern Astrid Beerlage und Florian Bader nachzueifern. Gleich vier Mädchen und zwei Jungen konnten sich im Vorderfeld der Mittelstrecken-Wettbewerbe platzieren und die Früchte ihres harten Trainings ernten. Allen voran zeigte Alexa-Lara Simon im 800m-Lauf der 13-Jährigen eine gute kämpferische Einstellung und überlief in der neuen persönlichen Bestzeit von 2.34,83 Minuten die Ziellinie. Damit sicherte sie sich nicht nur Rang zwei, sondern stieß auch in die Top-Ten der Württembergischen Bestenliste vor. Ebenfalls eine neue Bestzeit erzielte ihre Vereinskameradin Julia Belschner in 2.40,34 Minuten, was ihr den dritten Platz sicherte. Ein Jahr älter ist Neuzugang Leonie Rapp, die in ihrem zweiten Wettkampf überhaupt gute 2.42,82 Minuten erreichte und damit Fünfte wurde. Mit diesen drei Mädchen zeichnet sich für das nächste Jahr eine hoffnungsvolle Schülerinnen-Staffel ab. Bei den jungen Mädchen der Klasse W 11 bewies Antonia Eisenmenger in ihrem ersten 800m-Lauf Kampfgeist und belegte in 3.09,59 Minuten einen guten zweiten Platz. Noch stärker präsentierte sich ihr Bruder Phillip Eisenmenger, der im 1000m-Lauf der Schüler M 10 in 3.51,9 Minuten siegte. In der Klasse M 11 wurde Stefan Döring in 4.01,04 Minuten Siebter.