Impressionen

Trainingszeiten

Jetzt Mitglied werden!

Laden Sie sich hier das Anmeldeformular herunter.

Ellwanger Sparkassen-Meeting und 3. Lange Laufnacht in Karlsruhe

Beim Ellwanger Sparkassenmeeting stellten sich Adeline Gramm, Susanna Sartor und Selina Maurer der regionalen und überregionalen Konkurrenz auf der 800m Distanz. Adeline, W15 und Susanna, W14 konnten mit perfekter innerer Uhr die angepeilten 72 Sekunden für die erste Runde exakt treffen; genauso wie es Trainer Quenzer vorgegeben hatte. Susanna war dabei im Schlepptau von Adeline. In dem inzwischen weit gestreckten Feld von Läuterinnen unterschiedlichen Alters, konnten beide dann mit einem lang gezogenem Endspurt einige Plätze gutmachen. Natürlich war es beim ersten 800m Einzelstart – nach den Landesstaffelmeisterschaften über 3x 800m - für beide Athletinnen noch kein optimales Rennen. Wenn man aber wie Adeline Gramm in 2:26.13 Minuten Bestzeit und den ersten Platz in ihrer Altersklasse erreicht, hat man wirklich alles richtig gemacht. Entsprechendes gilt für Susanna Sartor, die nur knapp über ihrer Bestzeit aus dem Vorjahr blieb und ein gegenüber den Hallenstarts im Winter deutlich gesteigertes Leistungsvermögen demonstrierte. 2.27.85 Minuten bedeuteten Platz vier.

 

Selina Mauerer starte etwas schneller und blieb knapp unter 70 Sekunden für die ersten 400m. Auch Sie bot eine hervorragende Leistung, dass ihr am Rennende einige Körner fehlten mag man wegen ihrer nicht optimalen Vorbereitungsphase im vergangenem Herbst und Winter verzeihen. Selina konnte das U18 Klassement mit der Zeit von 2.29.07 Minuten gewinnen. Es hatte richtig Spaß gemacht: nicht nur den drei Läuferinnen sondern auch ihren vielen Zuschauern im Ellwanger Waldstadion.

 

Stefan Döring startete über 200m in der U20 und konnte sich bis 120 m an der Spitze seines Rennen halten, was bei dem Spezialisten der zweiten Rennhälfte doch etwas verwundert. Bei leichtem Gegenwind wurde er Gesamtzweiter in 24.82 Sekunden, nur 6 Hundertstelsekunden über der Bestmarke.   

 

Bei der langen Laufnacht in Karlsruhe griff Kolja Hildenbrand in der Männermarke die 2 Minutenmarke über 800m an, konnte sich dabei um über zwei Sekunden gg dem Saisondebüt in Mannheim steigern, aber letztlich sein Ziel noch nicht erreichen. 2.00.66 Minuten stellen wahrscheinlich nur ein Zwischenziel für den angehenden Studenten dar. 

 ©:CM